Leibrecht Consulting

Telefon 089-89979570
Telefax 089-89979571

info@leibrecht-consulting.de
Seminar

Seminarbeschreibung

Seminar Nr.:15-2022

Seminar - Brennpunkt: Geldkarten und Gutscheine

Rechtssichere Anwendung der 50-Euro-Freigrenze

Zum Thema:
Sachbezüge, die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gewährt, sind bis zur Freigrenze von 50 Euro im Monat (seit 1.1.2022) steuerfrei. Seit 2020 gilt eine Neuregelung für Gutscheine, Geldkarten und zweckgebundene Geldleistungen. Die Regelung ist seit ihrem Inkrafttreten heftig umstritten. Die Finanzverwaltung hat (nach langem Zögern) die Neuregelungen mit Schreiben vom 13.04.2021 vorübergehend bis Ende 2021 zum Teil ausgesetzt. Der jetzt vorliegende (überarbeitete) Erlass vom 15.03.2022 bringt zwar Klarheit im Bezug auf Gutscheinportale und Citycards, stiftet aber nach wie vor Verwirrung bei Einzelfragen im Bezug auf Online-Shops. Besondere Risiken bergen u.a. nachträgliche Kostenerstattungen und zweckgebundene Geldleistungen.

Was bedeutet das für Arbeitgeber und Arbeitnehmer und welcher Handlungsbedarf resultiert daraus für die nächsten Jahre?

Zielgruppe:
Mitarbeiter in Personalabteilungen, Steuerkanzleien sowie Unternehmer, Führungskräfte, Selbständige und Berater.

Seminarziele:

> Aktualisierung des Wissenstandes zum Thema,

> optimale Umsetzung der aktuellen Brennpunkte für 2022,

> hohe Abrechnungssicherheit und

> Vermeidung von arbeitsrechtlichen Haftungsrisiken und Steuernachzahlungen.

Seminarinhalte:

Wichtige Aspekte für 2021 und 2022, Überprüfung der Handhabung in der Praxis sowie Konsequenzen und Handlungsbedarf

- Definition der Geldleistung - Abgrenzung zur Sachleistung - Voraussetzungen zur Akzeptanz

- zweckgebundene Geldleistungen, nachträgliche Kostenerstattungen, Geldsurrogate, Gutscheine

- Closed-Loop-Karten - Controlled-Loop-Karten - City-Cards

- Centergutscheine - Kundenkarten von Shopping-Malls - wiederaufladbare Geschenkkarten

- Open-Loop-Karten - Prepaid-Geldkarten - Edenred - Amazon - Paypal

- Begriffsbestimmung: Limitierte Produktpalette und limitiertes Warenangebot

- Besonderheiten bei den Aufmerksamkeiten / Geschenken im Rahmen der 60 Euro-Freigrenze, § 37b EStG

Seminardauer:
2 Stunden